Impressionen vom Neujahrsempfang 2016

SPD-Neujahrsempfang 2016

Fotos: Pat Röhring
Meldungen

Bild: von Olberg, Robert beim Nominierungsparteitag (Foto: Pat Röhring, 2016)
Robert von Olberg, Kandidat der SPD Münster für die Bundestagswahl 2017
01.07.2016

Parteitag kürt von Olberg zum SPD-Bundestagskandidaten für Münster

Kurs auf Direktmandate für Land und Bund
Noch unter dem Eindruck des britischen Referendums über den EU-Austritt versammelten sich am Donnerstagabend rund 250 Mitglieder der SPD Münster bei einem Unterbezirksparteitag in der Stadthalle Hiltrup , um ihren Kandidaten für die Bundestagswahl in der Nachfolge von Christoph Strässer aufzustellen. Am Ende setzte sich nach den Vorstellungsreden Münsters SPD-Vorsitzender Robert von Olberg mit 151 zu 73 von 230 Stimmen (65,4%) gegen den stellvertretenden Vorsitzenden Ulrich Thoden durch. Mehr ...

Bild: Jung, Michael (2014)
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung
30.06.2016

Jung: Biergarten am Bremer Platz ausgesprochene Schnapsidee

„Wer glaubt, er täte irgendjemandem einen Gefallen, einen Biergarten auf dem Bremer Platz einzurichten, täuscht sich gewaltig,“ erklärt Dr. Michael Jung, SPD-Fraktionsvorsitzender und direkte gewählter Ratsherr des Wahlkreises, zu diesem jüngsten Vorschlag aus dem Hause der CDU.

„Ein Vorschlag, der in mehrfacher Hinsicht jede Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten vermissen lässt. Die Anwohnerinnen und Anwohner beklagen jetzt schon eine zu hohe Belastung durch feiernde Menschen, da hat ein Biergarten gerade noch gefehlt,“ so Jung: „Bemerkenswert ist auch, dass der Vorschlag gemacht worden ist, um der dortigen Obdachlosen- und Drogenproblematik zu begegnen. Wer die Obdachlosen- und Drogenszene verdrängen will, weil ihm ein Biergarten lieber ist, verlagert ein nicht abzuschaffendes Problem an Orte, an denen es keine Infrastruktur gibt, um den Menschen zu helfen. In unmittelbarer Nähe zum Bremer Platz befinden sich ein Drogenkonsumraum und andere Institutionen und zwar aus gutem Grund.“ Mehr ...

Bild: von Olberg, Robert (2014)
Schulpolitiker Robert von Olberg
29.06.2016

Robert von Olberg: „PTA-Schule nicht in Frage stellen“

Mit Unverständnis reagiert die SPD-Ratsfraktion auf eine Initiative von CDU und Grünen im Zuge der aktuellen Ratsvorlage zur Prüfung möglicher Schulerweiterungen. Im Schulausschuss beantragten CDU und Grüne am Dienstag, gemeinsam mit der Apothekerkammer eine Verlagerung der PTA-Schule aus dem Gebäude der Bodelschwinghschule zu prüfen. In diesem Zusammenhang formulierten CDU und Grüne auch, dass die Verlagerung für die Frage der städtischen Schulträgerschaft der PTA-Schule von großer Bedeutung sei.

„Hier werden zwei Dinge miteinander in einen Topf geworfen, die nichts miteinander zu tun haben“, erklärt Robert von Olberg, schulpolitischer Sprecher der SPD im Rat dazu. „Die Erweiterungsbedarfe der Bodelschwinghschule sehen wir auch. Sie führen aber nicht zwingend dazu, dass die PTA-Schule verlagert werden muss. Und schon gar nicht darf die Raumfrage einen Einfluss auf die künftige Trägerschaft der PTA-Schule haben.“ Mehr ...

Bild: Jugendlandtag 2016 - Laurenz Döring
25.06.2016

Laurenz Döring vertritt den Abgeordneten Marquardt in Düsseldorf

Jugend-Landtag 2016
Zum achten Mal findet in diesen Tagen in Düsseldorf der Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen statt. Jugendliche aus ganz NRW im Alter zwischen 16 bis 20 Jahren nehmen an diesen Tagen auf den Stühlen der Abgeordneten im Plenarsaal und in den Sitzungssälen Platz. Auf Einladung des Münsteraner Landtagsabgeordneten Thomas Marquardt ist in diesem Jahr Laurenz Döring vom Schillergymnasium Münster nach Düsseldorf gereist.
Thomas Marquardt zeigt sich begeistert über das Engagement der Jugendlichen. Mehr ...

Bild: Arcais, Andrea (2013, Foto: Pat Röhring)
Andrea Arcais, stellvertretender Vorsitzender der SPD Münster
24.06.2016

„Die Antwort auf einen Brexit kann nur ein sozialeres Europa sein“

Münsters SPD-Politiker wollen mehr sozialen Zusammenhalt und Demokratie in der Europäischen Union
„Die Entscheidung einer Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in Großbritannien für einen Austritt aus der Europäischen Union ist bedauerlich. Das ist kein guter Tag für die Europäische Union.“ Mit diesen Worten bedauert der Münsteraner SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Strässer die Entscheidung für einen sogenannten „Brexit“. Mehr ...

Bild: Köster, Dietmar (2015)
Dietmar Köster, Europaabgeordneter für Münster, Bochum, Hamm, Dortmund sowie die Kreise Unna, Warendorf und Enneppe-Ruhr
24.06.2016

Nach Brexit-Referendum: Großbritannien nicht die Tür verschließen - Die EU muss sozialer und demokratischer werden

SPD-Europaabgeordneter wirbt für eine Politik der Schadensbegrenzung und für einen Politikwechsel in Europa
Die Wählerinnen und Wähler haben ihre Wahl getroffen: Eine Mehrheit der britischen Bevölkerung möchte der Europäischen Union den Rücken kehren. Der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Köster bedauert dies: „Die Entscheidung der britischen Wählerinnen und Wähler ist ein tiefer Einschnitt in der Nachkriegsgeschichte Europas. Zum ersten Mal verlässt ein Mitgliedstaat die Europäische Union. Sie wurde dem Ziel gegründet, endlich Frieden in Europa zu schaffen. Der Austritt des Vereinigten Königreiches ist ein Rückschlag für die europäische Integration. Jetzt darf man jedoch nicht den Fehler begehen, Großbritannien die Tür zu verschließen. Mehr ...

Bild: Beck, Anneka (2013)
Anneka Beck, Vorsitzende der AsF Münster
24.06.2016

SPD-Frauen fordern paritätische Teilhabe in politischen Ämtern

Trotz unterschiedlicher Quotenregelungen in den Parteien und Reißverschlussverfahren bei der Listenaufstellung stagniert seit Ende der 90er Jahre der Frauenanteil im Deutschen Bundestag bei rund 35 %. In den meisten Landes- und Kommunalparlamenten ist der Anteil noch erheblich niedriger. In einigen Gemeinderäten ist nicht eine einzige Frau vertreten. Mehr ...

Bild: Vilhjalmsson, Beate (2014)
Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
24.06.2016

Finanzielle Situation des Wolfgang-Borchert-Theaters verbessern: Verwaltung greift aktuellen Antrag der SPD-Fraktion auf

Seit Monaten beschäftigen sich die zuständigen Gremien des Rates mit der finanziellen Situation des Wolfgang-Borchert-Theaters. Für die nächste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses schlägt die Stadtverwaltung nun eine Entsperrung der für 2016 vorgesehenen zusätzlichen städtischen Haushaltsmittel in Höhe von 75.000 Euro vor. „Damit greift die Verwaltung einen aktuellen Ratsantrag unserer Fraktion auf, in dem wir uns u. a. für eine solche Zuschussentsperrung einsetzen“, zeigt sich Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, erfreut über die Entwicklungen. Mehr ...

Termine
05.07.2016 19:00 Uhr
Vorstand der SPD Münster


Mehr Infos...

zurückblättern nicht möglich blättern vorwaerts